Corona-Halleluja

Mitglieder der Gemeinschaft Emmanuel in Flandern (Belgien) haben aus dem fröhlichen Emmanuel-Lied „Halleluja – Jubilate Deo“ eine Corona-Version erstellt und singen aus verschiedenen Häusern mit selbst gedichteten Texten.

Man sieht ein junges Paar, das in der Corona-Krise mit Mundschutz geheiratet hat und auf der Straße tanzt, eine Familie, bei der die Haare wachsen oder eine Lehrerin, die mit den Schülern im Homeschooling ringt.

Das Lied der Hoffnung verschweigt nicht, dass es in Corona-Zeiten auch manchmal schwierig ist. Aber alle vertrauen auf Gott und möchten dazu ermutigen, mit Zuversicht weiterzumachen.

Eine Übersetzung der niederländischen Untertitel findet Ihr hier:

Wir sind getraut, ja es ist wahr – Halleluja
Mit Masken an, etwas bizarr – Halleluja
Erst auf dem Amt, dann in der Kirch – Halleluja
Ein Straßentanz, die Nachbarn froh – Halleluja

Die Vorschulkinder haben Spaß – Halleluja
Sie müssen nicht pünktlich ins Bett – Halleluja
Und die Frisur‘n, etwas bizarr – Halleluja
Sogar Papa hat Lockenhaar – Halleluja

Die Predigt hier, die Arbeit da – Halleluja
Zum Glück hab’n wir es bald geschafft – Halleluja
Bei zehn im Haus, entsteht auch Schmutz – Halleluja
Dann machen wir den großen Putz – Halleluja

Mein Unterricht mit Google-Tools –  jeden Morgen
Die Schüler froh und keine Tests – keine Sorgen
Mein Hund stört mich, das hör‘ ich oft – eine Ausred‘
Und gnäd‘ge Frau, Smart-School klappt nicht – Oh, ich seufze.

Nach all dem Stress bei meinem Job – will ich ausruh’n
Ich nehme ein Bad im kleinen Pool, – denn ich vermiss‘ das Meer
Ich sitze gern auf dem Balkon –  es ist Sonnenschein
Mit ganzem Herz folg‘ ich der Mess‘ – mein Fels ist der Herr

Denkt Ihr Euch auch: Was ist das hier? – das ist nicht normal
Die Menschen krank oder allein – das ist nicht trivial
So singen wir zu unserem Herrn – zünden Kerzen an
Genau für Dich und jedermann – es ist noch nicht getan

Seit einem Monat hier zuhaus‘ – Halleluja
Mit uns sind acht im ganzen Haus – Halleluja
Manchmal sind wir im Hinterhof – Halleluja
Die Sonne scheint, wir sind schon braun – Halleluja

Welcome im Haus bei Degroote – Halleluja
So eingesperrt ist es nicht schön – Halleluja
Die Sieben hier, lernen so viel – Halleluja
Dreijährige können nichts tun – Halleluja

Sechs Wochen schon auf engem Raum – Halleluja
Nicht viel zu tun, wir drehen durch – Halleluja
Und täglich grüßt das Murmeltier – Halleluja
Ich bau auf Ihn: Er lebt, der Herr – Halleluja

In meinem Haus so eingesperrt – Halleluja
Durch Hausarbeit wird alles rein – Halleluja
Ein schöner Film, eine gutes Buch – Halleluja
und Jesus lebt, erweckt vom Tod – Halleluja

Johannes und Marion Lerch, 05.05.2020

2 Antworten auf „Corona-Halleluja“

  1. Ein fröhliches Volk Gottes, Halleluja!
    Schön, Geschwister, wo immer sie sind, auch in diesen Zeiten so zu sehen und zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.